Redaktion/Comité éditorial

Melanie Bardian ist seit Oktober 2015 Doktorandin am Lehrstuhl für Europäische Zeitgeschichte. Nachdem sie dort als wissenschaftliche Hilfskraft und Lehrbeauftragte tätig war, ist sie seit Oktober 2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt.

Sie ist Jahrgang 1987 und wuchs in einem kleinen Ort in der Westpfalz auf. Seit 2007 lebt sie in Saarbrücken, wo sie den Diplomstudiengang Historisch orientierte Kulturwissenschaften mit den Ergänzungsfächern Medienpsychologie und Betriebswirtschaftslehre absolvierte.

Ihr Dissertationsprojekt fragt danach, ob Amerika-Diskurse an der Saar und Aktivitäten des Deutsch-Amerikanischen Instituts in Saarbrücken sowie vergleichbarer Institutionen in Rheinland-Pfalz und den französischen Regionen Elsass und Lothringen transnationale Transfers verstärkten oder gar initiierten. Sie ist seit Mai 2017 Mitglied der Blog-Redaktion der Docteuropa Homepage. Ihr letzter Artikel dreht sich um den Workshop im November 2018.


Anna Gvelesiani est doctorante en cotutelle-de-thèse entre Paris-Sorbonne et l’Université de Bonn en Allemagne. Née en 1989, elle a grandi près de Francfort-sur-le-Main. De 2009 à 2014, elle a fait la Bi-Licence et le Master Recherche en Études franco-allemandes à Bonn et à Paris.

Depuis 2015, elle travaille sur les débats publics autour la liberté de la presse en France et en Allemagne. Son projet de thèse porte sur la question de savoir comment les journaux français et allemands utilisaient la notion de la liberté de la presse après les attaques terroristes à Charlie Hebdo du 7 janvier 2015. Elle fait partie du comité de rédaction du Blog depuis mai 2017, son dernier article traite du colloque international sur la France et la dénazification de l’Allemagne après 1945.


Benjamin Zenner